EsterhazyBlog

16 Jan, 2009

Jeder Tag ist Haydn-Tag

Geschrieben von: Blogger In: Haydn

“Meine Sprache versteht man durch die ganze Welt”, hat Joseph Haydn einmal gesagt. Der Meister der Wiener Klassik, dessen Todestag sich am 31. Mai 2009 zum 200. Mal jährt, hatte Recht. Seine Werke werden auf der ganzen Welt gespielt, seine “Kaiserhymne” wurde (mit dem Text von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben) 1922 deutsche Nationalhymne (“Deutschlandlied”).

Im Gegensatz zu vielen anderen großen Künstlern erntete Haydn schon zu Lebzeiten Anerkennung. Und das in einer Zeit, die turbulenter nicht hätte sein können: In Frankreich tobte die Revolution, die Engländer verloren ihre Kolonien in Amerika, und Napoleon begann, die Landkarte Europas zu verändern. Joseph Haydn brachte es vom Dorfkind zum Ehrendoktor von Oxford. Trotz seines rasanten gesellschaftlichen Aufstiegs aber blieb er ein frommer, bescheidener Zeitgenosse. Seine Musikerkollegen auf Schloss Esterháza nannten ihn liebevoll “Papa Haydn“.

2009 jährt sich der Todestag des Wiener Klassikers zum 200. Mal – Grund genug für Bayern 4 Klassik, vom 1. Januar an jeden Tag, zu jeweils anderer Zeit, ein Werk aus Haydns riesigem Oeuvre zu präsentieren.

Gefunden in: BR Online

Kein Kommentar zu "Jeder Tag ist Haydn-Tag"

Kommentar Form

Kategorien

Bookmark

    Bookmark and Share

Über EsterhazyBlog

In diesem Blog erwarten Sie in unregelmäßigen Abständen Beiträge aus der Welt der Familie Esterházy. Lassen Sie sich überraschen.